foyer - hier geht's zur startseite... die aktuellen kinocharts für Deutschland und USA aktuelle Meldungen aus der Kinowelt die aktuellen Kino-Starttermine fü Deutschland kinoprogramm unsere aktuellen kritiken heimkino - aktuelle DVD-Termine directory - Stöbere in unserer Datenbank background - Informationen rund um zelluloid.de
zelluloid

Kritik von Tobias Krebs zu 'Krieg der Sterne'

WERBUNG
Kritik von Tobias Krebs
veröffentlicht am 02.12.2010
95%
Die Story dürfte eigentlich jedermann bekannt sein, daher hier nur eine kurze Zusammenfassung: Der junge Luke Skywalker (Mark Hamill) lebt bei seinem Onkel und seiner Tante. Eigentlich wollte er schon seit länger Zeit dort verschwinden, aber er muß ihnen bei der Ernte helfen. Eines Tages kauft der Onkel zwei gebrauchte Roboter - R2-D2 und C-3PO. Bei der Generalüberholung entdeckt Luke, daß C-3PO einen Hilferuf für einen Obi-Wan Kenobi in seinen Schaltkreisen hat. Da er einen Ben Kenobi (Alec Guinness) kennt, der als Einsiedler am anderen Ende einer Wüste wohnt, beschließt Luke, Ben zu suchen um ihn zu fragen, ob er diesen Obi-Wan kennt. Ben stellt sich als der Gesuchte heraus, allerdings hat er diesen Namen bereits vor vielen Jahren abgelegt. Die Nachricht kommt von Prinzessin Leia (Carrie Fisher), die Obi-Wan mitteilt, daß die Menschheit durch einen "Todesstern" bedroht ist. Luke, C-3PO, R2D2, Obi-Wan und der Herumtreiber Han Solo (Harrison Ford) machen sich also auf die Socken, um die Prinzessin zu befreien und den Todesstern zu zerstören.

So fängt eine der erfolgreichsten Filmreihen überhaupt an - auch wenn der Inhalt schon mit Episode 1 beginnt, so ist doch dies der erste Film, der gedreht wurde. Für mich war es stets toll, wenn ich schon in den 90er Jahren die Filme im Fernsehen immer sehen konnte. Die Schlacht am Ende über dem Todesstern, den man bereits am Ende von Episode 3 sehen kann, ist legendär und sicher eine der coolsten Schlachten überhaupt. Mit dem neuen Skywalker bricht endgültig die Ära an, die die Sith abschaffen sollen - und vielleicht klappt das ja auch bis Episode 6. Der vierte Film ist sicher einer der besten der Reihe, auf jeden Fall ist er aber eine gute Abwechslung an einem verregneten oder verschneiten Abend.

War diese Kritik hilfreich?
 
zelluloid - Navigationselement
WERBUNG
Kurz-Link zu dieser Seite: http://zel.lu/k5JR
foyer | charts | filmnews | kinostarts | kinoprogramm
kritiken | heimkino | directory | background
 
zelluloid.de • ©1998-2017 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann
 
SitemapImpressuminfo@zelluloid.de
Hinweise zum DatenschutzNutzungsbedingungen