foyer - hier geht's zur startseite... die aktuellen kinocharts für Deutschland und USA aktuelle Meldungen aus der Kinowelt die aktuellen Kino-Starttermine fü Deutschland kinoprogramm unsere aktuellen kritiken heimkino - aktuelle DVD-Termine directory - Stöbere in unserer Datenbank background - Informationen rund um zelluloid.de
zelluloid

Kritik von Frederik Braun zu 'Avatar - Aufbruch nach Pandora'

WERBUNG
Partner von Entania
Kritik von Frederik Braun
veröffentlicht am 29.12.2009
80%
Wer hätte das gedacht? Nach dem großartigen Kinojahr 2009 mit all seinen Highlights ("Inglourious Basterds", "Mordinstinkt", "District 9" etc.) schiebt Erfolgsregisseur James Cameron am Jahresende noch einen Film nach, der neue Maßstäbe im Science-Fiction- und Fantasy-Genre setzt.

"Avatar - Aufbruch nach Pandora" ist definitiv etwas Neues, eine cineastische Attraktion in 3D. Die Story ist stark inspiriert von der Geschichte um Häuptlingstochter Pocahontas und den Einsiedler John Smith. Hinzu kommen Elemente aus bekannten Science-Fiction- und Fantasy-Werken. Eine perfekt zusammengeklaute Story also, die trotzdem bis zur letzten Minute fesselt, wenn man sich auf sie einlässt. Dazu bei tragen vor allem die atemberaubende Optik, die epische Musik und ein 3D-Effekt, der noch nie so effektiv war wie bei diesem Film. Man sieht "Avatar" nicht nur, man erlebt ihn! Noch nie zuvor war etwas im Film so greifbar wie die fantastische Welt Pandoras. Zoe Saldana ist einfach zauberhaft in ihrer Rolle als Neytiri und Sam Worthington als Protagonist Jake Sully überzeugt ebenfalls. Mit Sigourney Weaver, Stephen Lang, Michelle Rodriguez, Joel Moore und Giovanni Ribisi (wieder mal als arrogantes Arschloch) ist auch der restliche Cast super besetzt.

Die Parallelen zu Neill Blomkamps "District 9", der im selben Jahr in den Kinos lief, sind unverkennbar. Sie bestehen nicht nur, weil in beiden ein ähnliches Robotermodell vorkommt oder ein tyrannischer General auftaucht, der unberechenbar zu sein scheint. Die beiden Filme ähneln sich vor allem in ihrer Aussage und Grundintention. Es geht jeweils um einen geachteten Vertreter der Menschheit, der sich mit einem scheinbar feindlichen Volk auseinandersetzen muss und erst merkt, dass er auf der falschen Seite steht bzw. stand, als er "einer von ihnen" wird. Ein großer Unterschied ist die Machart: Während "District 9" durch seine unkonventionelle Anti-Mainstream-Inszenierung besticht, reist "Avatar" als epischer Hollywood-Blockbuster den Zuschauer in seinen Bann.

Trotzdem haben beide Filme auf ihre Weise Maßstäbe gesetzt: Sie markieren den Beginn einer neuen Ära des Science-Fiction-Genres. Der Mensch ist längst kein selbstloser Held mehr, so wie in "Independence Day", der es mit bösartigen Aliens aufnimmt und am Ende ruhmreich siegt, sondern wird - zerfressen von Kontrollwahn und Habgier - selbst zum "bösartigen Alien", wie auch Jake Sully am Ende von "Avatar" feststellt. Science-Fiction wird gesellschaftskritischer, auch wenn das in Camerons "Avatar" neben den großartigen Effekten eher ein unscheinbarer Nebenaspekt ist.

Fazit: "Avatar" ist in jedem Fall ein revolutionärer Film, der eine neue Epoche des Fantasy- und Science-Fiction-Genres einläutet. Optisch schier atemberaubend leidet der Film jedoch an seinem klischeehaften und allzu vorhersehbaren Plot.

War diese Kritik hilfreich?
15 von 25 Besuchern fanden diese Kritik hilfreich.
 
weitere Kritiken zu diesem Film
17.12.2009Björn Schulze
100%
18.12.2009Tilman Klauke
95%
19.12.2009Michael Hebel
100%
20.12.2009Cüneyt Seven
90%
20.12.2009Jutta Hannecker
100%
20.12.2009David Brückner
100%
21.12.2009Philipp Weinreuter
95%
24.12.2009Günter Sippert
100%
27.12.2009Herman Nilson
100%
27.12.2009Andreas Bückle
80%
29.12.2009Michael Scharsig
100%
29.12.2009Frederik Braun
80%
03.01.2010Niklas Helbach
80%
08.01.2010Jens Giermann
90%
21.01.2010Christopher Groß
30%
23.01.2010Mario Ries
100%
26.01.2010Joachim Meßner
65%
04.02.2010Elke König
100%
08.02.2010Masi Nasr
60%
12.03.2010Christina Kern
100%
12.04.2010Julien Dopp
70%
15.05.2010Nico Stephan
65%
15.09.2010Tobias Krebs
100%
13.01.2011Tobias Lischka
80%
12.04.2012Steven Huber
85%
20.05.2013Martin Zopick
100%
Eigene Kritik schreiben
Weitere Kritiken in der aktuellen Übersicht oder im Archiv
 
 Teil der Serie 'Avatar' 
 Avatar - Aufbruch nach Pandora (2009)  
 Avatar 2 (Drehbuchphase, 2020)  
 Avatar 3 (Drehbuchphase, 2021)  
 Avatar 4 (Drehbuchphase, 2024)  
 
zelluloid - Navigationselement
WERBUNG
Kurz-Link zu dieser Seite: http://zel.lu/k4Vo
foyer | charts | filmnews | kinostarts | kinoprogramm
kritiken | heimkino | directory | background
 
zelluloid.de • ©1998-2017 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann
 
SitemapImpressuminfo@zelluloid.de
Hinweise zum DatenschutzNutzungsbedingungen