foyer - hier geht's zur startseite... die aktuellen kinocharts für Deutschland und USA aktuelle Meldungen aus der Kinowelt die aktuellen Kino-Starttermine fü Deutschland kinoprogramm unsere aktuellen kritiken heimkino - aktuelle DVD-Termine directory - Stöbere in unserer Datenbank background - Informationen rund um zelluloid.de
zelluloid

Kritik von Frederik Braun zu 'Lebenslänglich'

WERBUNG
Kritik von Frederik Braun
veröffentlicht am 06.04.2010
85%
Einst durch Filme wie "Der Prinz aus Zamunda" oder "Die Glücksritter" verdienterweise einer der beliebtesten Komiker Amerikas, fällt Eddie Murphy heutzutage eher unter die Gattung der unlustigen Nervensäge. Geistlose Filme wie "Norbit" oder "Meet Dave" machen deutlich, dass seine besten Jahre schon vorbei sind. Ganz so schlecht geht es dem Kollegen Martin Lawrence noch nicht. Seine filmische Karriere pendelt zwischen Hoch- und Tiefpunkten, an frühe Erfolge wie "Bad Boys" wird aber auch er nicht mehr anknüpfen können.

Wenn sich dann beide auch noch für eine Südstaatenkomödie gemeinsam vor die Kamera stellen, dann können die Erwartungen schon mal auf den Nullpunkt sinken.
Doch manchmal hilft es ungemein alle Vorurteile abzuschweifen und sich unvoreingenommen auf einen Film einzulassen. Denn dann wird man besonders im Falle von "Lebenslänglich" positiv überrascht! Dieser Film ist nicht nur ein spätes Highlight in der Karriere der beiden Afroamerikaner, sondern ein wirklich rundum gelungener Film.

Dabei ist vor allem die Gradwanderung zwischen Drama und Komödie hervorzuheben, die dank dem guten Drehbuch und Ted Demmes Regiearbeit wirklich gelungen ist. Murphy und Lawrence können in ihren Figuren zeigen, was in ihnen steckt und fernab von Blödelhumor und dummen Sprüchen unterhalten. An ihrer Seite glänzt ein afroamerikanisches Star-Ensemble (u.a. Obba Babatundé, Anthony Anderson, Bernie Mac, Barry S. Henley und Rick James).

Fazit: Auch wenn die Vorbilder (u.a. "Die Verurteilten") klar zu erkennen sind, ist "Lebenslänglich" eine wundervolle Tragikomödie über Freundschaft und die Kostbarkeit des Lebens.

War diese Kritik hilfreich?
5 von 5 Besuchern fanden diese Kritik hilfreich.
 
zelluloid - Navigationselement
WERBUNG
Kurz-Link zu dieser Seite: http://zel.lu/k5bQ
foyer | charts | filmnews | kinostarts | kinoprogramm
kritiken | heimkino | directory | background
 
zelluloid.de • ©1998-2017 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann
 
SitemapImpressuminfo@zelluloid.de
Hinweise zum DatenschutzNutzungsbedingungen