foyer - hier geht's zur startseite... die aktuellen kinocharts für Deutschland und USA aktuelle Meldungen aus der Kinowelt die aktuellen Kino-Starttermine fü Deutschland kinoprogramm unsere aktuellen kritiken heimkino - aktuelle DVD-Termine directory - Stöbere in unserer Datenbank background - Informationen rund um zelluloid.de
zelluloid

Kritik von Benjamin Falk zu 'Bob's Burgers'

WERBUNG
Kritik von Benjamin Falk
veröffentlicht am 11.02.2018
80%
Kritik zu Season 6
Eine Staffel (engl. Season) einer TV-Serie besteht meist aus 10-24 einzelnen Episoden, die dann oft durch eine längere Drehpause getrennt sind.
Es geht munter weiter mit "Bob's Burgers" und wer hätte vor einigen Jahren schon gedacht, dass diese Zeichentrickserie so langlebig sein würde? Ich jedenfalls nicht, doch man hat sich eingeschaut, fühlt sich mit der Serie wohl und mag sie einfach. Außerdem haben es die Macher bisher wunderbar verstanden, niemals zu eintönig zu werden, selbst die kommerziellste Story eigenständig erscheinen zu lassen und immer mal wieder kleine Experimente einzugehen. Obwohl das Niveau hoch bleibt, gefiel mir Staffel sechs etwas weniger, als die vorherigen beiden Runden, was ganz einfach daran liegt, dass sich ein paar kleine Hänger eingeschlichen haben.

Schlimm ist das allerdings nicht, denn noch immer machen die Handlungen Spaß und es bleibt weiterhin ordentlich kreativ. Nur boten die vorherigen Staffeln etwas mehr Abwechslung. So bleibt die emotionale Tiefe dieses Mal überwiegend aus bzw. es gibt keine Episode mehr, die sich auf ein solches Thema konzentrieren würde und auch sonst fehlen ein wenig die experimentellen Folgen, die etwas anderes bieten, als der Rest. Wer den Humor jedoch zuvor schon mochte, der bekommt wieder mal reichlich zu lachen; auch die vielen Zitate fehlen nicht und herrlich schräg geht es natürlich noch immer zur Sache. Inmitten dieser Kuriosiäten findet sich immer mal ein bisschen Platz für einige Werte und das ist ganz schön geworden. So bleibt es zwar weitgehend stumpf, doch für eine kleine Tiefe ist so ebenfalls gesorgt. Meistens fühlte ich mich gut bis sehr gut unterhalten, nur gelegentlich haben sich ein paar schwächere Episoden eingeschlichen. Das verzeiht man, doch es macht sich dann eben schon bemerkbar in der Gesamtbewertung. Trotzdem ist "Bob's Burgers" alleine wegen einer Folge wie "Das Spukhaus" für mich noch immer wunderbare Unterhaltung, die ihren Reiz mittlerweile längst nicht mehr nur aus dem perversen Humor bezieht.

Fazit: Viel zu sagen, gibt es zur sechsten Staffel von "Bob's Burgers" nun wirklich nicht. Wer es bisher mochte, der wird nicht enttäuscht sein und alle anderen werden es auch weiterhin nicht mögen. Leider gibt es ein paar schwächere Episoden und alles in einem ähneln sich viele auch etwas zu sehr. Das bleibt die einzige Kritik, denn ansonsten nutzt sich die Sendung noch immer nicht zu sehr ab und das obwohl man mit den neuen 19 Episoden sogar schon die 100. Folge geknackt hat. Es gibt viele Lacher und liebevoll-schräge Charaktere. So schaue ich auch weiterhin noch gerne zu!

War diese Kritik hilfreich?
1 von 3 Besuchern fand diese Kritik hilfreich.
 
weitere Kritiken zu dieser Serie
05.10.2017Benjamin Falk
Kritik zu Season 1
80%
05.10.2017Benjamin Falk
Kritik zu Season 2
80%
20.01.2018Benjamin Falk
Kritik zu Season 3
80%
20.01.2018Benjamin Falk
Kritik zu Season 4
85%
20.01.2018Benjamin Falk
Kritik zu Season 5
85%
11.02.2018Benjamin Falk
Kritik zu Season 6
80%
Eigene Kritik schreiben
Weitere Kritiken in der aktuellen Übersicht oder im Archiv
 
 Teil der Serie 'Bob's Burgers' 
 Bob's Burgers (TV-Serie, 2011)  
 Bob's Burgers (2020)  
 
zelluloid - Navigationselement
WERBUNG
Kurz-Link zu dieser Seite: http://zel.lu/k8SX
foyer | charts | filmnews | kinostarts | kinoprogramm
kritiken | heimkino | directory | background
 
zelluloid.de • ©1998-2018 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann
 
SitemapImpressuminfo@zelluloid.de
Hinweise zum DatenschutzNutzungsbedingungen