foyer - hier geht's zur startseite... die aktuellen kinocharts für Deutschland und USA aktuelle Meldungen aus der Kinowelt die aktuellen Kino-Starttermine fü Deutschland kinoprogramm unsere aktuellen kritiken heimkino - aktuelle DVD-Termine directory - Stöbere in unserer Datenbank background - Informationen rund um zelluloid.de
zelluloid

Kritik von Roland Gottselig zu 'Fack ju Göhte 3'

WERBUNG
Kritik von Roland Gottselig
veröffentlicht am 07.11.2017
90%
Erst dachte ich ganz zeitoptimiert: "Schön wenn man eine Trilogie so schnell abschließen kann."
Jetzt muss auch ich eine Träne verdrücken.
Das fängt an beim Buch. War es schon beim ersten Teil außergewöhnlich gut, so ist es hier formal perfekt.
Inhaltlich spricht es (und wer tut das schon?) zudem die wahren (nämlich organisatorisch-strukturellen und gesellschaftlich-sozialen) Gründe für den Bildungsnotstand an.
Vor allem aber traut es sich die private (und bald wohl auch schulische) Digitalisierung nicht als Lösung sondern als Hauptproblem zu benennen.
Und verabschiedet sich so mit dem guten Gefühl, einen weiteren Meilenstein für das (auch deutsche) Genre "Schulkomödie/Drama" hinterlassen zu haben. (Entschuldigung für die vielen Klammern und den dadurch ruinierten Lesefluss).
Wenn wir mal ehrlich sind, sind die "Fack..."/"Türkisch für Anfänger"-Filme reine Frauenfilme. Die Darstellerinnen und ihre Rollen sind durch die Bank stark und intelligent, alle Männerrollen hingegen stereotyp und dumm wie Dackel. Mir soll's recht sein. (Deshalb hat mir auch der erste "Sex and the City"-Film auf Anhieb gefallen - da war's nämlich umgekehrt.)
Schnabelstedt und Meyer sind weg, Gerster hat bis zum Schluss durchgehalten (hier steckt, wie süffisant, das Wort "Gehalt" drin).
Besonders hervorzuheben sind: Frau Harfouch und Frau Riemann - Da ist ordentlich Raum für Machtspiele, und beide fühlen sich da zu meinem Entzücken wunderbar rein.
Sandra Hüller fällt überall positiv auf, auch oder gerade weil sie sich immer wieder am Rande des over acting bewegt, damit meine ich, dass sie dauernd Gefahr läuft ihren Figuren eine Schippe zuviel draufzuladen.
Sie braucht immer einen guten Regisseur, sonst verliert sie sich in ihrem angestrengt-ernsten Duktus (am besten zu sehen in dem komplett in die Hose gegangenen Werk "Über uns das All").

Wäre nicht der fast pausenlose Action-Kamera-Stil mit dazugehörigem Schnitt à la Michael Bay - ich müsste eine Eins mit Stern raushauen.

War diese Kritik hilfreich?
3 von 4 Besuchern fanden diese Kritik hilfreich.
 
weitere Kritiken zu diesem Film
24.10.2017Jutta Hannecker
80%
03.11.2017Robert Tiesler
70%
07.11.2017Roland Gottselig
90%
Eigene Kritik schreiben
Weitere Kritiken in der aktuellen Übersicht oder im Archiv
 
 Teil der Serie 'Fack ju Göhte' 
 Fack ju Göhte (2013)  
 Fack ju Göhte 2 (2015)  
 Fack ju Göhte 3 (2017)  
 
zelluloid - Navigationselement
WERBUNG
Kurz-Link zu dieser Seite: http://zel.lu/k8Pe
foyer | charts | filmnews | kinostarts | kinoprogramm
kritiken | heimkino | directory | background
 
zelluloid.de • ©1998-2017 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann
 
SitemapImpressuminfo@zelluloid.de
Hinweise zum DatenschutzNutzungsbedingungen