foyer - hier geht's zur startseite... die aktuellen kinocharts für Deutschland und USA aktuelle Meldungen aus der Kinowelt die aktuellen Kino-Starttermine fü Deutschland kinoprogramm unsere aktuellen kritiken heimkino - aktuelle DVD-Termine directory - Stöbere in unserer Datenbank background - Informationen rund um zelluloid.de
zelluloid

Kritik von Fred Maurer zu 'Arzt mit Nebenwirkung'

WERBUNG
Kritik von Fred Maurer
veröffentlicht am 14.01.2017
75%
Die Bezeichnung ARD steht für "Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland". Gegründet wurde die ARD mit sechs Landesrundfunkanstalten sowie RIAS Berlin. Heute gehören der ARD neun regionale Anstalten sowie die Deutsche Welle an.
www.ard.de

Externer Link öffnet sich in neuem Fenster. Bitte beachte dazu unsere Nutzungsbedingungen.
Deckung unseres Bedarfs nach ungefährdeter Harmonie

Eine Filmkritik von Fred Maurer

Manchmal können, sollten wir uns die Freitagsspielfilme der ARD durchaus anschauen - z.B. diesen.
Zum Inhalt (siehe 'Das Erste'): "Manchmal braucht es ein Wunder, damit die Anziehungskraft der Gegensätze wirken kann: Fabian Lauber und Janne Jarst sind voneinander fasziniert, könnten aber unterschiedlicher nicht sein. Der eigenwillige Landarzt ist ein Adrenalinjunkie, der sich den Kick beim Wingsuit-Jumping und schnellem Autofahren holt. Die Praxis seines Vaters hat er nach dessen Tod offensichtlich nur seiner Mutter zuliebe übernommen. Für Janne als Fachärztin für chinesische Heilkunde sind hingegen Ruhe und der achtsame Umgang mit ihren Patienten sehr wichtig.
Die beiden begegnen sich in Jannes Akkupunktur-Fortbildung..."
Die finale Rettungsaktion eines abgestürzten Extremsportlers ist zwar irreal-fantastisch, aber doch ebenso bewegend wie das Liebes-'Happy End'.

Regie führte Peter Stauch (wie bei mehreren kleinen Fernsehserien) - nach einem immerhin spannenden Drehbuch von Marcus Hertneck ("Der Hochzeitswalzer" von 2007).
Die Hautdarsteller sind David Rott ("Der Mann mit dem Fagott", 2010) und Anne Schäfer ("Tatort - Wir sind die Guten", 2009); man vergisst fast, dass sie 'nur spielen'.

Die FAZ (ver-)urteilt: "Der 'Arzt mit Nebenwirkungen' stellt lustlos theologische Kitschfragen und zwängt seine Schauspieler in unglaubwürdige Figuren."
Mein Fazit fällt nachsichtiger aus.
Freitagabends erwarte ich keine wirklich guten Filme, sondern leichte, wenn auch noch nicht seichte Unterhaltung.
Schöne Menschen (schöner als wir selber sind) und kein einziger ekliger Gegenspieler, schöne Landschaften, Scheinkonflikte, die sich pünktlich binnen anderthalb Stunden in Luft auflösen - solche Filme decken als eine Art Grundrecht unseren Bedarf nach ungefährdeter Harmonie.
Und die brauchen wir, um unser nicht immer harmonisches Leben zu meistern.

War diese Kritik hilfreich?
2 von 3 Besuchern fanden diese Kritik hilfreich.
 
weitere Kritiken zu diesem Film
Neben obiger Besprechung gibt es noch keine weiteren Kritiken - möchtest Du Deine eigene Meinung loswerden? Hier erfährst Du, wie:
Eigene Kritik schreiben
Weitere Kritiken in der aktuellen Übersicht oder im Archiv
 
zelluloid - Navigationselement
WERBUNG
Kurz-Link zu dieser Seite: http://zel.lu/k8vc
foyer | charts | filmnews | kinostarts | kinoprogramm
kritiken | heimkino | directory | background
 
zelluloid.de • ©1998-2017 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann
 
SitemapImpressuminfo@zelluloid.de
Hinweise zum DatenschutzNutzungsbedingungen