foyer - hier geht's zur startseite... die aktuellen kinocharts für Deutschland und USA aktuelle Meldungen aus der Kinowelt die aktuellen Kino-Starttermine fü Deutschland kinoprogramm unsere aktuellen kritiken heimkino - aktuelle DVD-Termine directory - Stöbere in unserer Datenbank background - Informationen rund um zelluloid.de
zelluloid

Kritik von Gerald Holmer zu 'Kein Pardon'

WERBUNG
Partner von Entania
Kritik von Gerald Holmer
veröffentlicht am 17.02.2017
70%
"Witzischkeit kennt keine Grenzen, Witzischkeit kennt kein Pardong!" Seit 20 Jahren kräht Showmaster Heinz Wäscher (Heinz Schenk) nun schon im deutschen Fernsehen herum. Und genauso lange hockt Peter Schlönzke (Hans-Peter Kerkeling) dabei schon gebannt vor der Glotze. Als seine Mama (Elisabeth Volkmann) ihn für Wäschers Talentwettbewerb anmeldet, landet der Schnittchenlieferant per Zufall im Kostüm des lustigen Glückshasen, der dem altgedienten Showmaster assistieren soll. Leider erweist sich Schlönzkes Idol als Widerling, der jeden im Fernsehteam schikaniert. Als Peter eines Tages ausrastet und Wäscher mitten in einer Live-Sendung zusammenfaltet, nimmt die Karriere der beiden eine unerwartete Wendung.
Neben einer lahmen Romanze (mit Annett Kruschke) und allzu oft wiederholten Gags ("Paulinsche") gibt es in Hapes Kinodebüt brillante Szenen (z.B. den inneren Monolog im Flur). Und wie TV-Urgestein Heinz Schenk sein joviales Image zerlegt, das erinnert an Jerry Lewis im Scorsese-Klassiker "The King of Comedy"!
War diese Kritik hilfreich?
3 von 4 Besuchern fanden diese Kritik hilfreich.
 
zelluloid - Navigationselement
WERBUNG
Kurz-Link zu dieser Seite: http://zel.lu/k8xR
foyer | charts | filmnews | kinostarts | kinoprogramm
kritiken | heimkino | directory | background
 
zelluloid.de • ©1998-2017 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann
 
SitemapImpressuminfo@zelluloid.de
Hinweise zum DatenschutzNutzungsbedingungen