foyer - hier geht's zur startseite... die aktuellen kinocharts für Deutschland und USA aktuelle Meldungen aus der Kinowelt die aktuellen Kino-Starttermine fü Deutschland kinoprogramm unsere aktuellen kritiken heimkino - aktuelle DVD-Termine directory - Stöbere in unserer Datenbank background - Informationen rund um zelluloid.de
zelluloid

Kritik von Gerald Holmer zu 'Bullyparade - Der Film'

WERBUNG
Kritik von Gerald Holmer
veröffentlicht am 26.08.2017
60%
ProSieben ist ein deutscher Privatsender. Der TV-Sender gehört seit 2000 zur die ProSiebenSat.1 Media AG.
www.prosieben.de

Externer Link öffnet sich in neuem Fenster. Bitte beachte dazu unsere Nutzungsbedingungen.
"Bullyparade - Der Film" ist eine deutsche Kinokomödie von Michael "Bully" Herbig. Es handelt sich dabei um einen fünfteiligen Episodenfilm von 2017, der auf den Sketchen der ProSieben-Sendung "Bullyparade" basiert (1997-2002). Es ist bereits der vierte Streifen, der Charaktere und Handlung aus dieser Sketchshow aufgreift. Zuvor gab es schon "Der Schuh des Manitu" (2001), "(T)raumschiff Surprise" (2004) sowie "Lissi und der wilde Kaiser" (2007).

In der Episode 1 (Titel: Zurück in die Zone) versuchen die Zwickauer Brüder Kasirske (Christian Tramitz, Rick Kavanian) 2017 mit einer in einen Trabi eingebauten Zeitmaschine den Mauerfall 1989 und damit den berühmten Gesangs-Auftritt David Hasselhoffs zu verhindern. Dafür müssen sie allerdings die legendäre Pressekonferenz des DDR-Staatssekretärs Grabowski sabotieren. Im zweiten Abschnitt (Winnetou in Love) legen die Blutsbrüder Winnetou (Michael Herbig) und Old Shatterhand einen 15 Jahre dauernden Konflikt bei, denn auf einer Friedenskonferenz zwischen Indianern sollten die beiden vermitteln, zerstritten sich aber heillos und gingen von da an getrennte Wege. Allerdings wird Old Shatterhand inzwischen vom Kopfgeldjäger Dr. Schmitz und seiner Handpuppe Tschango gejagt, da er versehentlich für den Tod von Präsident Abraham Lincoln verantwortlich gemacht wurde. Winnetou seinerseits hat Probleme mit seiner Ehefrau in spe Annette (Cornelia Ivancan). Teil 3 des Films (Wechseljahre einer Kaiserin) behandelt die Suche von Österreichs Kaiser Franz und seiner Gemahlin Sissi nach einem Wochenend-Domizil. Doch der Austausch-Immobilienmakler Dimitri Stoupakis hat sich verspätet und so müssen die beiden zusammen mit dem Feldmarschall eine Nacht in einem vermeintlichen Spukschloss verbringen. Lutz und Löffler (Lutz of Wall Street) sind im vierten Teil an der Wall Street aktiv, weil Lutz in New York schwarz gefahren ist und nun dringend 60 Dollar braucht, die man am schnellsten an der Börse verdient. Seine Llol-Aktien (Lutz laughing out loud) laufen zunächst gut, aber schließlich verliert er wieder alles. Nun muss er für drei Stunden ins Gefängnis. In Episode Nummer 5 (Planet der Frauen) tauchen die bekannten Figuren Mr. Spuck, Captain Kork und Schrotty wieder auf. Sie müssen einen Frauenplaneten vor dem bösen King Klon retten, der eine Klon-Armee aussendet, um die Haare der Frauen für neue Klone abzuschneiden.

Viele Kalauer und wenige gelungene Gags machen diesen Aufguss der "Bullyparade" aus. Die drei Hauptdarsteller Herbig, Tramitz und Kavanian schlüpfen dabei wieder in ihre gewohnten Rollen. Die zusammenhanglosen Episoden sind zwar durchaus an manchen Stellen witzig, aber gewisse Abnutzungserscheinungen sind doch schon erkennbar. Da können beispielsweise auch Gastauftritte von Matthias Schweighöfer, Til Schweiger oder Peter Maffay nicht besonders helfen. Aufgrund des 20-jährigen Jubiläums der Show hat man diesen Kinofilm produziert, aber dabei nur Altes wieder aufgewärmt. Schade eigentlich!

War diese Kritik hilfreich?
5 von 8 Besuchern fanden diese Kritik hilfreich.
 
weitere Kritiken zu diesem Film
17.08.2017Thomas Wagner
95%
24.08.2017Robert Tiesler
60%
26.08.2017Gerald Holmer
60%
Eigene Kritik schreiben
Weitere Kritiken in der aktuellen Übersicht oder im Archiv
 
 Teil der Serie 'Bullyparade' 
 Bullyparade (TV-Serie, 1997)  
 Bullyparade - Der Film (2017)  
 
zelluloid - Navigationselement
WERBUNG
Kurz-Link zu dieser Seite: http://zel.lu/k8Kk
foyer | charts | filmnews | kinostarts | kinoprogramm
kritiken | heimkino | directory | background
 
zelluloid.de • ©1998-2017 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann
 
SitemapImpressuminfo@zelluloid.de
Hinweise zum DatenschutzNutzungsbedingungen