foyer - hier geht's zur startseite... die aktuellen kinocharts für Deutschland und USA aktuelle Meldungen aus der Kinowelt die aktuellen Kino-Starttermine fü Deutschland kinoprogramm unsere aktuellen kritiken heimkino - aktuelle DVD-Termine directory - Stöbere in unserer Datenbank background - Informationen rund um zelluloid.de
zelluloid

Kritik von Andre Tobias zu 'Der Hobbit - Eine unerwartete Reise'

WERBUNG
Kritik von Andre Tobias
veröffentlicht am 06.05.2014
90%
"Der Hobbit - Eine unerwartete Reise" hatte es nicht leicht bei den meisten Kritikern. Sie warfen dem Film vor, zu kinderfreundlich zu sein und nicht einmal annähernd an die "Herr der Ringe"-Trilogie heranzukommen.
Es stimmt wohl beides, trotzdem hat man es bei "The Hobbit" immer noch mit einem überdurchschnittlichem Film zu tun. Eigentlich war statt Peter Jackson Guillermo del Toro als Regisseur vorgesehen, dieser verließ das Projekt nachdem sich der Termin zum Drehstart immer wieder verzögerte. Dass letztendlich Peter Jackson wieder als Regisseur fungiert, ist ein Glücksfall, denn erneut kann er mit seiner gekonnten Umsetzung von Mittelerde punkten. Peter Jackson ist in dieser Welt genauso zuhause wie J.R.R. Tolkien.

Nun zum Film: Dieser ist einfach toll. "The Hobbit" fängt mit einer Einleitung von Bilbo an, dieser erzählt Frodo von seinem Abenteuer. Nach dieser kurzen Einleitung folgt die Einführung der Charaktere. Diese werden von Peter Jackson, wie schon in "Die Gefährten", ausführlich vorgestellt. Nach 40 Minuten kann dann das Abenteuer dann beginnen.

Wie schon angesprochen ist Peter Jackson in Mittelerde einfach zu Hause und so ist die Inszenierung einfach unglaublich schön und toll ausgefallen. Die neuen Schauspieler wissen alle zu überzeugen allen voran Martin Freeman als junger Bilbo Beutlin und Richard Armitage als Thorin Eichenschild. Es gibt aber natürlich aus der Herr-der-Ringe-Trilogie bekannte Gesichter zu sehen wie zum Beispiel: Elijah Wood als Frodo oder Christopher Lee als Saruman. Auch bei den alten Gesichtern muss man zwei besonders hervorheben, dies ist zum einen Ian McKellen als Gandalf und zweitens Andy Serkis als Gollum. Die Szene zwischen Gollum und Bilbo ist einfach wunderbar und die beste Szene des Films.

Auch der Score von Howard Shore ist erneut grandios und besticht mit größtenteils neuen Titeln. Die Atmosphäre ist recht locker im Vergleich zu "Der Herr der Ringe", das ist aber nicht besonders schlimm.

"Der Hobbit - eine unerwartete Reise" ist gutes Unterhaltungskino und für die alten "Herr der Ringe"-Fans sowieso ein Muss.

War diese Kritik hilfreich?
7 von 16 Besuchern fanden diese Kritik hilfreich.
 
weitere Kritiken zu diesem Film
11.12.2012Anja Stürzer
90%
16.12.2012Benjamin Wimmer
Kritik zur 24fps-Version in 3D
75%
16.12.2012Nina Dörrenbächer
90%
18.12.2012Michael Scharsig
95%
21.12.2012Mathias Broxtermann
50%
03.01.2013Jörg Wetterau
90%
08.01.2013Christina Kern
75%
06.05.2014Andre Tobias
90%
26.12.2016Gerald Holmer
95%
Eigene Kritik schreiben
Weitere Kritiken in der aktuellen Übersicht oder im Archiv
 
 Teil der Serie 'Peter Jacksons Mittelerde-Filme' 
 
zelluloid - Navigationselement
WERBUNG
Kurz-Link zu dieser Seite: http://zel.lu/k7ws
foyer | charts | filmnews | kinostarts | kinoprogramm
kritiken | heimkino | directory | background
 
zelluloid.de • ©1998-2018 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann
 
SitemapImpressuminfo@zelluloid.de
Hinweise zum DatenschutzNutzungsbedingungen