foyer - hier geht's zur startseite... die aktuellen kinocharts für Deutschland und USA aktuelle Meldungen aus der Kinowelt die aktuellen Kino-Starttermine fü Deutschland kinoprogramm unsere aktuellen kritiken heimkino - aktuelle DVD-Termine directory - Stöbere in unserer Datenbank background - Informationen rund um zelluloid.de
zelluloid

Kritik von Dirk Hoffmann zu 'Suits'

WERBUNG
Kritik von Dirk Hoffmann
veröffentlicht am 16.08.2017
70%
Kritik zu Season 6
Eine Staffel (engl. Season) einer TV-Serie besteht meist aus 10-24 einzelnen Episoden, die dann oft durch eine längere Drehpause getrennt sind.
In der Hochglanzwelt der renommierten Kanzlei Pearson/Specter/Litt geht es auch mal rau und schmutzig zu. Das musste im Finale der fünften Staffel vor allem Mike erfahren, als er von der ambitionierten Staatsanwältin Anita Gibbs wegen Betrugs angeklagt worden ist und nach seiner Verurteilung nun tatsächlich seine Gefängnisstrafe antreten muss. Doch wie gewohnt wird in der schicken Anwaltsserie "Suits" auch in der sechsten Staffel an mehreren Fronten gekämpft. Während Harvey nicht nur versucht, seinen Schützling aus dem Gefängnis zu befreien, sondern ihn auch als regulärer Anwalt in die Anwaltskammer zu bringen, geht es für ihn und seine Namenspartner Jessica Pearson und Louis Litt um nicht weniger, als die Kanzlei zu retten.
Kaum hat sich Mike Ross (Patrick J. Adams) in seiner Gefängniszelle eingerichtet, erwartet ihn auch schon der erste Ärger: Sein - temporärer - Zellengenosse ist nämlich niemand Geringerer als Frank Gallo (Paul Schulze), dem Mike seine Lebensgeschichte erzählt, ohne zu wissen, dass Gallo noch eine offene Rechnung mit Harvey (Gabriel Macht) hat, der ihn in den Knast gebracht hat. Mike soll seine Fähigkeiten und seine gute Beziehung zu Harvey nutzen, um Gallo eine Anhörung vor der Bewährungskommission zu ermöglichen. Mikes eigentlicher Zellengenosse Kevin Miller (Erik Palladino) wiederum war ein leitender Angestellter bei dem Spekulations-Meister William Sutter (Alan Rosenberg), den Harvey nur mit Widerwillen gegen den Anwalt der Börsenaufsicht, Sean Cahill (Neal McDonough), vertritt, aber renommierte Klienten braucht, um die Kanzlei wieder in die Spur zu bringen. Harvey und Cahill vereinbaren mit Mike einen Deal, dass Mike seine Haftstrafe nicht absitzen muss, wenn er Kevin dazu bringt, gegen seinen alten Arbeitgeber vor Gericht auszusagen ...
Selten hat man die Protagonisten von "Suits" in so schlechter Verfassung erlebt: Mike muss für seinen Betrug, dass er sich als ordentlicher Anwalt ausgegeben hat, tatsächlich ins Gefängnis und lernt dort sofort die raue Realität kennen, während Harvey, Jessica (Gina Torres) und Louis (Rick Hoffman) möglichst namhafte Klienten für den Wiederaufbau ihrer Kanzlei suchen. Als Untermieter für einige freigewordene Büroräume in der Kanzlei gewinnt Louis einen Investment-Banker, der der Kanzlei immer wieder mal wichtige Informationen verschafft und Deals einfädelt. Rachel versucht, sich als Rechtsanwältin zu etablieren, und übernimmt den Fall des zum Tode verurteilten Bailey (Glenn Plummer), wobei ihr nur dreißig Tage Zeit bleiben, neue Beweise zu finden, um ein Wiederaufnahmeverfahren zu rechtfertigen. Und Louis verliebt sich in die attraktive Innendekorateurin Tara (Carly Pope), doch das anfängliche Liebesglück gerät bald in heftige Turbulenzen. Die verschiedenen Handlungsstränge sorgen für Tempo und Spannung, aber unter dieser Prämisse leidet diesmal leider auch öfter die Logik und Glaubwürdigkeit der Handlung. Wie die Beteiligten immer wieder neue Kniffe aus dem Ärmel schütteln, um doch an ihre Ziele zu gelangen, hat sich bei "Suits" längst zum etablierten Storytelling entwickelt, doch leidet darunter immer wieder die Qualität der einzelnen Episoden. Nichtsdestotrotz warten die 16 Folgen der sechsten Staffel wieder mit etlichen Wendungen und dramaturgischen Höhepunkten auf, die für anhaltende Spannung sorgen, und all die attraktiven Figuren in dem Anwalts-Ensemble bieten nach wie vor einen hohen Genussfaktor, wenn sie sich durch den Dschungel von Gesetzen, Präzedenzfällen, wirtschaftlichen Nöten und privaten Sorgen bewegen. Auch wenn die sechste Staffel qualitativ nicht mehr ganz an die früheren heranreicht, bietet sie immer noch unterhaltsame Spannung aus den höheren Sphären der Gerichtsbarkeit.
War diese Kritik hilfreich?
 
weitere Kritiken zu dieser Serie
18.03.2014Dirk Hoffmann
Kritik zu Season 1
80%
28.09.2014Dirk Hoffmann
Kritik zu Season 3
85%
17.08.2015Dirk Hoffmann
Kritik zu Season 4
95%
07.08.2016Dirk Hoffmann
Kritik zu Season 5
90%
16.08.2017Dirk Hoffmann
Kritik zu Season 6
70%
Eigene Kritik schreiben
Weitere Kritiken in der aktuellen Übersicht oder im Archiv
 
zelluloid - Navigationselement
WERBUNG
Kurz-Link zu dieser Seite: http://zel.lu/k8Jr
foyer | charts | filmnews | kinostarts | kinoprogramm
kritiken | heimkino | directory | background
 
zelluloid.de • ©1998-2017 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann
 
SitemapImpressuminfo@zelluloid.de
Hinweise zum DatenschutzNutzungsbedingungen