foyer - hier geht's zur startseite... die aktuellen kinocharts für Deutschland und USA aktuelle Meldungen aus der Kinowelt die aktuellen Kino-Starttermine fü Deutschland kinoprogramm unsere aktuellen kritiken heimkino - aktuelle DVD-Termine directory - Stöbere in unserer Datenbank background - Informationen rund um zelluloid.de
zelluloid

Kritik von Michael Scharsig zu 'Elysium'

WERBUNG
Kritik von Michael Scharsig
veröffentlicht am 06.03.2014
75%
Sequel ist der englische Begriff für eine Fortsetzung.
Mit der Story des Alien-Slumdogs aus "District 9" gelang Regisseur Neill Blomkamp ein Überraschungs-Hit. Kein Wunder, dass er sich für seinen neuen Film "Elysium" nicht nur die Macher seines ersten Erfolges wieder ins Boot holte, nein, er erhielt zudem mit Matt Damon und Jodie Foster gleich zwei hochkarätige Namen in den Hauptrollen.

Optisch erinnert der futuristisch, aber alienfreie Streifen stark an seinen großen Bruder "District 9". Gerade bei den Kamerafahrten von Trent Opaloch und den schnellen Schnitten von Julian Clarke fühlt sich der Zuschauer in die südafrikanischen Slums zurückversetzt. Auch die teils harten Splattereffekte und Darsteller Sharlto Copley vermitteln eher ein Sequel-Gefühl, als neuen Wind. Und hier starten die Probleme von "Elysium".

Blomkamp, der auch das Drehbuch schrieb, rückt in seiner Geschichte zwar wieder gesellschaftliche Missstände in den Fokus, doch dieses Mal vergisst er dabei die dezenten Seitenhiebe und die kritische Metaphorik. Viel mehr bleibt Elysium an der Oberfläche und ist eher ein "Oblivion" als ein "Mad Max". Natürlich sorgt ein Schauspieler wie Matt Damon für eine gewisse Konstanz, doch auch er kann das Drehbuch nicht retten. Erst recht nicht, wenn Kollegen wie Jodie Foster oder William Fichtner derartig überzeichnete Rollen mimen müssen, dass es wehtut.

Fazit: "Elysium" scheitert an den hohen Erwartungen und liefert einen durchschnittlichen Endzeit-Gut-gegen-Böse-Film ab. Die netten Effekte und die Hochglanz-Optik können ein schwaches Drehbuch und miese Charakterzeichnungen nicht verbergen.

War diese Kritik hilfreich?
4 von 7 Besuchern fanden diese Kritik hilfreich.
 
zelluloid - Navigationselement
WERBUNG
Kurz-Link zu dieser Seite: http://zel.lu/k7tx
foyer | charts | filmnews | kinostarts | kinoprogramm
kritiken | heimkino | directory | background
 
zelluloid.de • ©1998-2017 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann
 
SitemapImpressuminfo@zelluloid.de
C
Hinweise zum DatenschutzNutzungsbedingungen