foyer - hier geht's zur startseite... die aktuellen kinocharts für Deutschland und USA aktuelle Meldungen aus der Kinowelt die aktuellen Kino-Starttermine fü Deutschland kinoprogramm unsere aktuellen kritiken heimkino - aktuelle DVD-Termine directory - Stöbere in unserer Datenbank background - Informationen rund um zelluloid.de
zelluloid

Kritik von Michael Scharsig zu 'Die Tribute von Panem - The Hunger Games'

WERBUNG
Kritik von Michael Scharsig
veröffentlicht am 16.04.2012
90%
Ein Trailer ist ein aus einigen Filmszenen zusammengesetzter Clip zum Bewerben eines Kino- oder Fernsehfilms, eines Computerspiels oder einer anderen Veröffentlichung. Der Zweck eines Trailers ist es, dem Publikum einen Vorgeschmack auf das beworbene Produkt zu geben und natürlich Werbung für dieses zu machen.
Als ich das erste Mal von "Die Tribute von Panem" hörte, dachte ich an Filme wie "Die Chroniken von Narnia" oder "Das Kabinett des Doktor Parnassus". Nach erster Blitzrecherche traf ich dann auf Infos wie "Buchverfilmung", "Buchreihe" und "..wie 'Harry Potter' und 'Twilight'". Das Interesse ließ nach und die Aufmerksamkeit wurde erst wieder geweckt, als ich von der Story, dem Trailer und den Akteuren Wind bekam. Ohne das Buch gelesen zu haben bin ich ins Kino gegangen und habe einen der besten Filme des Jahres gesehen.

Der Film spielt in einer apokalyptischen Zukunft. Nordamerika wurde zerstört und zu dem totalitären Staat Panem umstrukturiert. Die Führenden lassen das Volk hungern und für ihr Überleben arbeiten. Der Aufstand von zwölf Distrikten wurde einst niedergeschlagen und jeder Distrikt muss als Strafe dafür, dass er "gegen den Frieden kämpfte", zwei Jugendliche, ein Mädchen und einen Jungen, aussenden, die gegen Jugendliche aus den anderen Distrikten ums Überleben kämpfen. In einer auserwählten Arena präsentiert der Staat diesen Kampf der Öffentlichkeit und feiert ihn als die jährlichen "Hungerspiele". Wer am Ende überlebt, hat gewonnen. Die Teilnehmer werden gelost. Als ihre kleine Schwester Prim gezogen wird, stellt sich die 16-jährige Katniss freiwillig zur Verfügung, zusammen mit Peeta, der sie heimlich verehrt.

Die Geschichte dieses Streifens ist so viel interessanter als die blutleeren "Twilight"-Filme oder der bunte Kindermix aus "Harry Potter". Die Darsteller sind soviel besser ausgewählt und die Bilder soviel impulsiver. Leider hat "Die Tribute Panem" auch Schwächen. Zu oft lassen sich Ereignisse vorhersehen, zu oft wird die eigentlich bedrückende Story um kämpfende Jugendliche auf die Altersfreigabe ab 12 heruntergerbochen. Außerdem verpasst Regissieur Gary Ross es, die auswegslosen Situationen der Distrikte nüchtern und abschreckend genug darzustellen. Auch wenn teils übertrieben langgezogene Szenen es versuchen - in Filmen wie "Mad Max", "The Road" oder "28 Days Later" wird diese Atmosphäre immer noch besser eingefangen. Nichts desto trotz machen Nebendarsteller wie Elizabeth Banks, Woody Harrelson, Lenny Kravitz und Stanley Tucci diesen Film zu einer rasanten Achterbahnfahrt zwischen zwei widersprüchlichen Welten - den Distrikten und dem Kapitol.

Liam Hemsworth und Jennifer Lawrence machen ihre Sache als Hauptdarsteller durchaus souverän, vor allem die Geschichte der Katniss wird authentisch erzählt. Hier stört eigentlich nur, dass ihr der Weg durch die Arena zu leicht gemacht wird. Was an "Die Tribute von Panem" aber wirklich gefällt sind die Kostüme, die Dialoge und die erschaffene Welt der Buch- und Drehbuchautoren. So interessant wurde die Zukunft schon lange nicht mehr erzählt und eben das ist der Unterschied zwischen den Vampir-Schmachten und den Zauberfilmchen. "The Hunger Games" hat eine Geschichte!

Für die weiteren Filme besteht sicherlichnoch Luft nach oben, aber auf einem hohen Niveau, das ich so nicht erwartet hätte.

War diese Kritik hilfreich?
5 von 13 Besuchern fanden diese Kritik hilfreich.
 
weitere Kritiken zu diesem Film
23.03.2012Eric W. Hagen
90%
28.03.2012Robin Willjung
100%
30.03.2012Dirk Gabler
0%
16.04.2012Michael Scharsig
90%
04.05.2012Christina Kern
90%
02.09.2012Dirk Hoffmann
85%
31.10.2012Mathias Broxtermann
75%
05.12.2013Steven Huber
90%
10.11.2014Elke König
80%
25.11.2014Willi-Paul Seifert
70%
05.11.2015Martin Zopick
75%
Eigene Kritik schreiben
Weitere Kritiken in der aktuellen Übersicht oder im Archiv
 
 Teil der Serie 'Die Tribute von Panem' 
 Die Tribute von Panem - The Hunger Games (2012)  
 Die Tribute von Panem - Catching Fire (2013)  
 Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1 (2014)  
 Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2 (2015)  
 
zelluloid - Navigationselement
WERBUNG
Kurz-Link zu dieser Seite: http://zel.lu/k6DZ
foyer | charts | filmnews | kinostarts | kinoprogramm
kritiken | heimkino | directory | background
 
zelluloid.de • ©1998-2017 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann
 
SitemapImpressuminfo@zelluloid.de
Hinweise zum DatenschutzNutzungsbedingungen