foyer - hier geht's zur startseite... die aktuellen kinocharts für Deutschland und USA aktuelle Meldungen aus der Kinowelt die aktuellen Kino-Starttermine fü Deutschland kinoprogramm unsere aktuellen kritiken heimkino - aktuelle DVD-Termine directory - Stöbere in unserer Datenbank background - Informationen rund um zelluloid.de
zelluloid

Kritik von Dirk Hoffmann zu 'The Romantics'

WERBUNG
Kritik von Dirk Hoffmann
veröffentlicht am 24.06.2011
70%
Wenn man heiratet, soll die Hochzeit zum schönsten Tag des Lebens werden. Entsprechend groß sind die Erwartungen, aufgewühlt die Emotionen, groß die Angst vor Pannen. Hochzeiten sind sozusagen wie gemacht, das Sujet für komische bis tragische Filme zu bilden, was Kassenschlager wie "The Wedding Planer", "Die Hochzeit meines besten Freundes", "Vier Hochzeiten und ein Todesfall", "Die Braut, die sich nicht traut" oder "Bride Wars" immer wieder untermauern. Um auf Nummer sicher zu gehen, wird am Vorabend das ganze gesellschaftliche Procedere einmal geübt, doch dass eine Generalprobe keine Garantie für das spätere Hochzeitsglück bietet, beweist Galt Niederhoffer mit der Verfilmung ihres eigenen Romans "The Romantics".
Zu ihrer Hochzeit haben Lila (Anna Paquin) und Tom (Josh Duhamel) neben den üblichen Verwandten auch die alte College-Clique eingeladen. Das Wiedersehen mit seiner Ex-Freundin Laura (Katie Holmes), die nun als Brautjungfer auftritt, bringt Tom allerdings ziemlich aus der Fassung. Aber auch Laura ist noch längst nicht über ihren Traummann hinweg. Während Lila den Vorabend überwiegend allein mit sich und ihren Gedanken um die Hochzeit verbringt, ist Tom auf einmal verschwunden.
Bereits die Generalprobe der Tischreden lässt Böses ahnen, denn immer wieder muss das Brautpaar leicht verschämt oder ungläubig den Blick abwenden. Dieser unerwartete Auftakt ist symptomatisch für eine Hochzeit, die allen Konventionen zuwiderläuft. Das macht "The Romantics" zwar noch zu keinem grandiosen Film, doch das lange Zeit indirekte Duell zwischen Braut und Brautjungfer um die Gunst des Geliebten hält die Spannung in dem dialoglastigen Film bis zum Schluss aufrecht. Vor allem Katie Holmes macht eine gute Figur als verschmähte Liebhaberin, die vielleicht noch einmal kurz die Chance aufflackern sieht, Tom zurückzugewinnen. "The Romantics" überzeugt mit knackig-frischen Dialogen, gut aufgelegten Darstellern und einem ungewöhnlichen Finale, leidet allerdings etwas an der lahmen Dramaturgie.
War diese Kritik hilfreich?
 
weitere Kritiken zu diesem Film
Neben obiger Besprechung gibt es noch keine weiteren Kritiken - möchtest Du Deine eigene Meinung loswerden? Hier erfährst Du, wie:
Eigene Kritik schreiben
Weitere Kritiken in der aktuellen Übersicht oder im Archiv
 
zelluloid - Navigationselement
WERBUNG
Kurz-Link zu dieser Seite: http://zel.lu/k6fX
foyer | charts | filmnews | kinostarts | kinoprogramm
kritiken | heimkino | directory | background
 
zelluloid.de • ©1998-2018 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann
 
SitemapImpressuminfo@zelluloid.de
Hinweise zum DatenschutzNutzungsbedingungen