foyer - hier geht's zur startseite... die aktuellen kinocharts für Deutschland und USA aktuelle Meldungen aus der Kinowelt die aktuellen Kino-Starttermine fü Deutschland kinoprogramm unsere aktuellen kritiken heimkino - aktuelle DVD-Termine directory - Stöbere in unserer Datenbank background - Informationen rund um zelluloid.de
zelluloid

Kritik von Willi-Paul Seifert zu 'Skyfall'

WERBUNG
Kritik von Willi-Paul Seifert
veröffentlicht am 06.11.2012
90%
"Skyfall" wird James Bond (Daniel Craig) als ein Begriff genannt, zu dem er seine erste Assoziation sagen soll. Daraufhin bricht er die Tests zu seiner Tauglichkeit ab. Vorangegangen war dem Ganzen eine gescheiterte Operation in der Türkei. Bond wurde in dieser Operation von der Agentin Eve (Naomie Harris) angeschossen, als M ihr den Befehl gab, trotz des Risikos Bond zu treffen, abzudrücken. Zu dieser Entscheidung bewegte M, dass eine Festplatte mit den Daten zu etlichen Geheimagenten, die in terroristische Organisationen eingeschleust waren, sonst in die falschen Hände überging.

Ein Anschlag auf den Secret Service führt dazu, dass Bond sich wieder in London einfindet und sich M zur Verfügung stellt. M muss feststellen, dass ihre Vergangenheit sie einholt, denn der Anschlag galt ihr. Der Täter ist im Besitz der sensiblen Daten und droht mit der wöchentlichen Enttarnung von jeweils fünf Geheimagenten. M bekommt nun mit Gareth Mallory (Ralph Fiennes) einen Vorgesetzten, der ihr die Planung ihres Ruhestandes als Ziel der nächsten Wochen erklärt.
Während James Bond noch versuchte, die Daten zu sichern, verfällt er einer schönen Unbekannten. Durch sie lernt er den Mann kennen, der M das Fürchten lehrt: Silva (Javier Bardem). Er war auch ein 00-Agent und wurde von M fallen gelassen. Sein Ziel ist es nun, Ms Leben auszulöschen.

James Bond ist wieder zurück. Und diese Rückkehr hat sich weitaus mehr gelohnt als die letzte. Hatte "Ein Quantum Trost" eine kaum statt findende Handlung, so werden in diesem Film nicht nur Charaktere wie Q (Ben Whishaw) neu eingeführt, sondern eine Handlung um M erzählt, die auch Raum für kleine Einblicke in Bonds Vergangenheit bietet. Die Action ist sauber und abwechslungsreich.

Endlich erhält Judi Dench den Raum, der ihr in dieser Rolle zusteht. Und mit Javier Bardems Silva erlebt der Zuschauer einen Charakter, der zutiefst persönlich motiviert zu seinen Taten ist und vor nichts zurückschreckt, ähnlich wie der Joker aus "The Dark Knight" (wenn auch schauspielerisch nicht auf dessen Niveau). Ralph Fiennes stattet seine Darstellung ohne bemerkenswerte Elemente aus und bleibt somit austauschbar. Mit den Rollen Q und Kincade (Albert Finney) werden dafür zwei verschrobene Charaktere geboten, die würdig dargestellt werden.

Thomas Newman als Komponist der Filmmusik war für mich eine überraschende Wahl. Erstaunlich ist, dass er seinen prägnanten Stil aus Filmen wie "Lemony Snicket - Rätselhafte Ereignisse", "Road To Perdition" oder "Rendezvous mit Joe Black" problemlos in Einklang mit den typischen Themen eines James-Bond-Films bringen konnte. Mit Adeles "Skyfall" ist ein Titelsong entstanden, der sich in die Reihe der Klassiker wie "Goldeneye" oder "Licence to Kill" gut einordnet.

Nicht zuletzt verfolgt auch Sam Mendes eine weitaus ruhigere Regie als Marc Forster, die weitaus angenehmer zu sehen ist. Auch spielt er in einigen Szenen mit Schatten und zeigt ein Gespür für großartige Aufnahmen, die eher im Kino volle Wirkung entfalten können.

"Skyfall" toppt "Ein Quantum Trost" mühelos, bietet eben nicht nur gute Action sondern auch eine Story, die den Zuschauer vereinnahmt. Die Aufnahmen sind von großer Sorgfalt und Einfallsreichtum gekennzeichnet. Die Schauspieler agieren gewohnt passend und die Musik unterstützt das Ganze. Auch wenn "Skyfall" nicht ganz an "Casino Royale" heranreicht, da letzterer in sich schlüssiger war, sowie von der Handlung her auch etwas vielseitiger, so bleibt er doch ein sehr sehenswerter Film der für Vorfreude auf eine Fortsetzung sorgt.

War diese Kritik hilfreich?
7 von 11 Besuchern fanden diese Kritik hilfreich.
 
weitere Kritiken zu diesem Film
02.11.2012Benjamin Wimmer
85%
03.11.2012Michael Denks
95%
04.11.2012Michael Scharsig
95%
06.11.2012Mathias Broxtermann
75%
06.11.2012Frank Lauenroth
80%
06.11.2012Willi-Paul Seifert
90%
18.11.2012Martin Zopick
100%
02.12.2012Jörg Wetterau
85%
27.06.2013Andreas Hohenreiter
75%
13.01.2015Fred Maurer
45%
Eigene Kritik schreiben
Weitere Kritiken in der aktuellen Übersicht oder im Archiv
 
 Teil der Serie 'James Bond' 
 James Bond - Casino Royale (2006)  
 James Bond 007: Ein Quantum Trost (2008)  
 Skyfall (2012)  
 Spectre (2015)  
 Bond 25 (Drehbuchphase)  
 weitere Teile...
 
zelluloid - Navigationselement
WERBUNG
Kurz-Link zu dieser Seite: http://zel.lu/k6UE
foyer | charts | filmnews | kinostarts | kinoprogramm
kritiken | heimkino | directory | background
 
zelluloid.de • ©1998-2018 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann
 
SitemapImpressuminfo@zelluloid.de
Hinweise zum DatenschutzNutzungsbedingungen