foyer - hier geht's zur startseite... die aktuellen kinocharts für Deutschland und USA aktuelle Meldungen aus der Kinowelt die aktuellen Kino-Starttermine fü Deutschland kinoprogramm unsere aktuellen kritiken heimkino - aktuelle DVD-Termine directory - Stöbere in unserer Datenbank background - Informationen rund um zelluloid.de
zelluloid

Kritik von Michael Scharsig zu 'Iron Man 2'

WERBUNG
Partner von Entania
Kritik von Michael Scharsig
veröffentlicht am 07.05.2013
75%
Unter dem Dach des Konzerns Marvel Entertainment versammeln sich viele Unternehmen der Unterhaltungsbranche, darunter die Marvel Studios, die Kinofilme mit den verschiedenen Comichelden des Hauses realisiert. Zu den bekanntesten Characteren gehören Spider-Man, die X-Men und Hulk.
www.marvel.com

Externer Link öffnet sich in neuem Fenster. Bitte beachte dazu unsere Nutzungsbedingungen.
Schon in der Rezension zu "Iron Man" habe ich erwähnt, dass die Produzenten um sämtliche Marvel-Verfilmungen immer wieder schaffen eine Durchschnittsgeschichte durch einen großartigen Gesamtcast unterhaltsam werden zu lassen. "Iron Man 2" macht da keine Ausnahme.

Schauspieler wie Sam Rockwell oder Mickey Rourke neben dem aus Teil 1 bekannten Team hinzuzufügen war ein Geniestreich, denn einmal mehr sind es die verschiedenen Charaktere, die Nähe zum Zuschauer finden. Allerdings muss dieses Mal angekreidet werden, dass Scarlett Johansson und Mickey Rourke in ihren Rollen schwer unterfordert wirken. Don Cheadle macht seine Sache als Ersatz für Terrence Howard passabel, wie ich finde.

Die Story ist typisch für einen zweiten Teil. Der neue Gegner resultiert aus einer dunklen Vergangenheit Starks Vater, das Militär will Starks Talente für sich nutzen und nebenbei gerät die Beziehung in eine Krise. Drei Baustellen an denen gleichzeitig gearbeitet werden muss. Hinzu kommt noch eine Prise Avenger-Injektion und der augenblickliche Schritt in Richtung "Mehr Action". Robert Downey Jr. bleibt seiner Rolle treu. Dank ihm, seinen Spielgeräten und seinen Freunden bleibt auch der Humor nicht auf der Strecke.

"Iron Man 2" liefert wie schon sein Vorgänger ordentliches Popcorn-Kino ab, das im Stile eines Blockbusters unterhält, spannend bleibt und Action präsentiert. In diesem Fall aber wirkt der Film an Nebenschauplätzen und neuen Gesichtern leicht überladen, was schon erahnen lässt: Teil zwei ist nur der Versuch eine Brücke zum Finale, dem dritten Teil, zu bauen. Insgesamt gelingt das, wenn auch mit kleinen Schönheitsfehlern.

War diese Kritik hilfreich?
 
weitere Kritiken zu diesem Film
06.05.2010Jutta Hannecker
75%
07.05.2010Benjamin Falk
90%
12.05.2010Patrick Hornig
75%
15.05.2010Elke König
80%
15.05.2010Thomas Zörner
90%
19.05.2010Jonas Rindlisbacher
85%
29.08.2010Steven Huber
40%
27.01.2012Pablo Knote
70%
07.05.2013Michael Scharsig
75%
16.07.2017Alexander Kiensch
65%
Eigene Kritik schreiben
Weitere Kritiken in der aktuellen Übersicht oder im Archiv
 
 Teil der Serie 'Iron Man' 
 Iron Man (2008)  
 Iron Man: Die Zukunft beginnt (TV-Serie, 2008)  
 Iron Man 2 (2010)  
 Iron Man: Rise of Technovore (2013)  
 Iron Man 3 (2013)  
 weitere Teile...
 
 Teil der Serie 'Marvel' 
 The Super Hero Squad Show (TV-Serie, 2009)  
 Planet Hulk (2010)  
 Iron Man 2 (2010)  
 Die Avengers - Die mächtigsten Helden der Welt (TV-Serie, 2010)  
 Thor (2011)  
 weitere Teile...
 
 Teil der Serie 'Marvel Cinematic Universe' 
 Iron Man (2008)  
 Der unglaubliche Hulk (2008)  
 Iron Man 2 (2010)  
 Thor (2011)  
 Captain America - The First Avenger (2011)  
 weitere Teile...
 
zelluloid - Navigationselement
WERBUNG
Kurz-Link zu dieser Seite: http://zel.lu/k79m
foyer | charts | filmnews | kinostarts | kinoprogramm
kritiken | heimkino | directory | background
 
zelluloid.de • ©1998-2017 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann
 
SitemapImpressuminfo@zelluloid.de
Hinweise zum DatenschutzNutzungsbedingungen