foyer - hier geht's zur startseite... die aktuellen kinocharts für Deutschland und USA aktuelle Meldungen aus der Kinowelt die aktuellen Kino-Starttermine fü Deutschland kinoprogramm unsere aktuellen kritiken heimkino - aktuelle DVD-Termine directory - Stöbere in unserer Datenbank background - Informationen rund um zelluloid.de
zelluloid

Kritik von Denis Hoffmann zu 'Sechs Tage Sieben Nächte'

WERBUNG
Kritik von Denis Hoffmann
75%
Harrison Ford und Anne Heche spielen in »Sechs Tage Sieben Nächte« ein Paar, das die Personifizierung des Spruchs "Gegensätze ziehen sich an" darstellt. Die beiden sind auch der Hauptgrund, weshalb der Film nicht in Mittelmäßigkeit versinkt...
   Quinn Harris, ein Mann in dem Alter, in dem die meisten anderen Vertreter seiner Art normalerweise mitten in der Midlife Crisis stecken, hat sich ein perfektes Leben geschaffen. Er hat seine florierende Fluggesellschaft verkauft und sich auf einer kleinen Tropeninsel niedergelassen, wo er sich als Pilot seinen Lebensunterhalt mit einem alten, klapprigen Charterflugzeug verdient. Auch Robin, Redakteurin einer Frauenzeitschrift, und ihr Verlobter nehmen seine Dienste in Anspruch, um zu ihrem Urlaubsort zu gelangen. Eigentlich wollen die beiden ihren Heiratsentschluß feiern, doch ein wichtiger beruflicher Termin zwingt Robin, für einige Stunden wieder aufs Festland zu fliegen. Also muß Quinn wieder herhalten, doch während des Flugs geraten sie in ein Unwetter und müssen auf einer unbewohnten Insel notlanden. Obwohl sich die beiden absolut nicht grün sind, müssen sie jetzt zusammen ums Überleben kämpfen...
Leider ist das Drehbuch sehr flach ausgefallen, die Pirateneinlage wirkt fast schon Holzhammer-mäßig aufgesetzt - Hauptsache etwas Action. Was den Film allerdings wieder rausreißt, sind die Darsteller und deren perfekt plazierte Dialoge. Es ist wirklich köstlich mitanzusehen, wie Ford und Heche sich angiften. Und dabei kann ich die prüden Amis wirklich nicht verstehen - Im Vorfeld der Produktion gab es heftige Diskussionen darüber, ob Anne Heche, die sich ja bekanntlich als Homosexuelle geoutet hat, in einer romantischen Komödie glaubhaft wirke - Was für ein Schwachsinn! Wer »Eine Hochzeit zum Verlieben« schon gesehen hat, und immer noch Lust auf Romantik verspürt, kann hier bedenkenlos zugreifen und sich zudem noch Inspirationen für den nächsten Urlaub sammeln.
War diese Kritik hilfreich?
2 von 3 Besuchern fanden diese Kritik hilfreich.
 
zelluloid - Navigationselement
WERBUNG
Kurz-Link zu dieser Seite: http://zel.lu/k9E
foyer | charts | filmnews | kinostarts | kinoprogramm
kritiken | heimkino | directory | background
 
zelluloid.de • ©1998-2018 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann
 
SitemapImpressuminfo@zelluloid.de
Hinweise zum DatenschutzNutzungsbedingungen