foyer - hier geht's zur startseite... die aktuellen kinocharts für Deutschland und USA aktuelle Meldungen aus der Kinowelt die aktuellen Kino-Starttermine fü Deutschland kinoprogramm unsere aktuellen kritiken heimkino - aktuelle DVD-Termine directory - Stöbere in unserer Datenbank background - Informationen rund um zelluloid.de
zelluloid

Kritik von Michael Scharsig zu 'Scary Movie 5'

WERBUNG
Kritik von Michael Scharsig
veröffentlicht am 27.04.2013
55%
Ein Trailer ist ein aus einigen Filmszenen zusammengesetzter Clip zum Bewerben eines Kino- oder Fernsehfilms, eines Computerspiels oder einer anderen Veröffentlichung. Der Zweck eines Trailers ist es, dem Publikum einen Vorgeschmack auf das beworbene Produkt zu geben und natürlich Werbung für dieses zu machen.
Ein Spoiler ist eine Information zur Handlung, die wesentliche Spannungs- oder Überraschungselemente vorwegnimmt.
Wie lange mussten die Fans der Scary-Movie-Reihe auf den fünften Teil warten? Die Mutter aller Parodien ist zurück! Statt einem Facelifting hat Teil 5 aber sichtbare Altersschwächen.

Die wichtigste Antwort zuerst: Hauptsächlich werden "Mama" und "Paranormal Activity 1-4" parodiert. Für deutsche Kinogänger eine nicht unwichtige Info, denn der neue Schocker von Guillermo del Toro läuft hier ebenfalls erst seit einer Woche. Wer die nur teils nett nachgemachten Gags verstehen will, sollte also vielleicht erst den wirklich guten Gruselstreifen mit Jessica Chastain ansehen. Weitere Filme, die hier veralbert werden sind u.a. "Inception", "Black Swan", "The Cabin In The Woods", "Das Bildnis des Dorian Gray", "Planet der Affen: Prevolution" oder "Evil Dead". Hier herrscht ein wenig Spoileralarm, denn "Evil Dead" ist in den deutschen Kinos noch gar nicht angelaufen.

Hin und wieder funktioniert ein Witz, vor allem dann, wenn es heißt "Back to the roots". Pfannen, die auf einen Kopf fallen oder Situationskomik sind noch immer die Stärken der Reihe. Leider sind die teils neu eingeführten Darsteller völlig daneben. Lindsay Lohan ("Machete", u.a.) und Charlie Sheen ("Hot Shots", u.a.) sollen locken, sind aber nur im Intro vertreten und selbst da nicht wirklich lustig. Auch wenn sie sich mit sympathischer Selbstironie selbst spielen. Simon Rex ("Superhero Movie", u.a.) macht seine Sache ordentlich, Ashley Tisdale ("High School Musical", u.a.) kann der fehlenden Anna Faris aber nicht annähernd das Wasser reichen. Einzig zu Beginn, als Rocker-Chastain punktet sie. Auch die beiden "Mama"-Mädchen spielen sehr mies.

Insgesamt ist "Scary Movie 5" viel zu überladen mit viel zu vielen schlechten Nebendarstellern wie Snoop Dogg, Mike Tyson oder Bow Wow. Immer wieder kommt die teils im Handkamera-Stil gefilmte Aufnahme im Baumarkt-Werbung-Speed-Modus, der einen schon bei Mike Krüger auf die Nerven geht. Hier wäre weniger meist mehr gewesen. Zwar hatte "Scary Movie 4" auch schon miese Kritiken, aber wer "Krieg der Welten" gut kennt, dem wird aufgefallen sein, wie haargenau Craig Bierko damals die Schwächen eines Tom Cruise parodieren konnte. Jede Szene wurde damals punktgenau nachgeäfft. Hätte sich Scary Movie 5 auf "Mama" und "Paranormal Activity" konzentriert, dann wäre da mehr drin gewesen.

Übrigens: Die beliebte "Inception"-Szene aus dem Trailer fehlt in der Kinofassung genauso, wie der Charlie Sheen, der vom Geist aus dem Zimmer gezerrt wird und die Tür zwischen die Beine bekommt. Warum? Nobody knows. Kleine Pluspunkte gibt es für Ben Cornish als Leonardo DiCaprio. Auch der "Evil Dead"-Sketch mit Sarah Hyland ("Modern Family") war ganz amüsant.

"Scary Movie 5" ist nur etwas für die harten Fans der Reihe, denen Sex- und Kifferwitze ausreichen, um Spaß zu haben. Man lacht und grinst oft, weil man die Reihe mag und ihr viel verzeiht. Ein zweites mal gucken werden ihn deutlich weniger. Die bekannten Filme werden nur noch halbherzig parodiert und der Humor ist selten zeitgemäß. Wer einen etwas witzigeren Versuch sehen will, dem ist "Ghost Movie" zu empfehlen, dem die wahren Scary-Movie-Macher teils mehr vom Original verpasst haben, als diesem unnötigen Klamauk.

War diese Kritik hilfreich?
3 von 9 Besuchern fanden diese Kritik hilfreich.
 
weitere Kritiken zu diesem Film
27.04.2013Michael Scharsig
55%
27.01.2014Benjamin Falk
35%
Eigene Kritik schreiben
Weitere Kritiken in der aktuellen Übersicht oder im Archiv
 
 Teil der Serie 'Scary Movie' 
 Scary Movie (2000)  
 Scary Movie 2 (2001)  
 Scary Movie 3 (2003)  
 Scary Movie 4 (2006)  
 Scary Movie 5 (2013)  
 
zelluloid - Navigationselement
WERBUNG
Kurz-Link zu dieser Seite: http://zel.lu/k78C
foyer | charts | filmnews | kinostarts | kinoprogramm
kritiken | heimkino | directory | background
 
zelluloid.de • ©1998-2017 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann
 
SitemapImpressuminfo@zelluloid.de
Hinweise zum DatenschutzNutzungsbedingungen