foyer - hier geht's zur startseite... die aktuellen kinocharts für Deutschland und USA aktuelle Meldungen aus der Kinowelt die aktuellen Kino-Starttermine fü Deutschland kinoprogramm unsere aktuellen kritiken heimkino - aktuelle DVD-Termine directory - Stöbere in unserer Datenbank background - Informationen rund um zelluloid.de
zelluloid

Kritik von Martin Zopick zu 'Land der Pharaonen'

WERBUNG
Kritik von Martin Zopick
veröffentlicht am 31.12.2017
25%
Regisseur Howard Hawks legte hier wohl mehr Wert auf die pompöse Ausstattung und die 12.000 Statisten als auf einen guten Plot, agile Darsteller mit pfiffigen Dialogen, die den Plot etwas spannender machen. Stattdessen ist hier ein Sandalenschinken herausgekommen. Die 'Sandalen' wegen des Ortes der Handlung: das alte Ägypten. Zum 'Schinken' wird der Film wegen der hölzernen Dialoge, den hüftsteifen Darstellern und hin und wieder etwas Pathos in der leblosen Handlung.
Pharao Khefu (Jack Hawkins) strebt noch Gold und Land, d.h. Krieg. An seinem Hof hält sich Prinzessin Nellifer (Joan Collins) auf, die ein Attentat plant. Das gelingt zwar, aber die Baumeister Vashtar (James Robertson Justice) und Senta (Dewey Martin) haben einen tödlichen Verschluss in die Pyramide eingebaut, sodass Nellifer hier eingeschlossen wird. Die Sicherheitsmechanismen sind zwar belegt - wenn auch zeitlich etwas später - und ein Highlight des Films. (Immerhin!). Für Nellifer wird die Pyramide zur strafenden Todesfalle. Ein zweites Highlight ist der Schwertkampf des Pharao mit seinem Mörder. Obwohl völlig unmotiviert. Immerhin es tut sich etwas.
Die Baumeister sind Juden und verlangen den Auszug aus Ägypten. Was sonst.
Das Ensemble spielt lustlos und selbst das Biest aus dem Denver Clan, Joan Collins, kann hier nichts reißen. Sie posiert wie eine Badenixe im Schwimmbad.
Unterste Schublade ohne Biss. Selbst der Titel bleibt blass und vage. Aber Genaueres kann man auch nicht benennen. Außer 'Wo sind wir eigentlich hier?' Na im Land der...
Wie das so mit der Zusammenarbeit von Faulkner hingehauen hat? Selbst von seinem Roman habe ich und Amazon noch nie etwas gehört.
War diese Kritik hilfreich?
2 von 2 Besuchern fanden diese Kritik hilfreich.
 
weitere Kritiken zu diesem Film
Neben obiger Besprechung gibt es noch keine weiteren Kritiken - möchtest Du Deine eigene Meinung loswerden? Hier erfährst Du, wie:
Eigene Kritik schreiben
Weitere Kritiken in der aktuellen Übersicht oder im Archiv
 
zelluloid - Navigationselement
WERBUNG
Kurz-Link zu dieser Seite: http://zel.lu/k8R8
foyer | charts | filmnews | kinostarts | kinoprogramm
kritiken | heimkino | directory | background
 
zelluloid.de • ©1998-2018 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann
 
SitemapImpressuminfo@zelluloid.de
Hinweise zum DatenschutzNutzungsbedingungen