foyer - hier geht's zur startseite... die aktuellen kinocharts für Deutschland und USA aktuelle Meldungen aus der Kinowelt die aktuellen Kino-Starttermine fü Deutschland kinoprogramm unsere aktuellen kritiken heimkino - aktuelle DVD-Termine directory - Stöbere in unserer Datenbank background - Informationen rund um zelluloid.de
zelluloid

Kritik von Michael Scharsig zu 'Wolfman'

WERBUNG
Partner von Entania
Kritik von Michael Scharsig
veröffentlicht am 22.02.2010
70%
"Wolfman" hätte man getrost sein lassen können. Er bietet einem nichts Neues. Die Handlung ist so vorhersehbar wie der Untergang der Titanic und auch die Effekte sind kein Quantensprung gegenüber den Werwolf-Vorgängern.

Okay, der Film bzeigt eine gewisse Brutalität, die in den Vorgängern vielleicht noch nicht so dargestellt wurde, aber besser wird er dadurch nicht. Was mich richtig erschreckt ist die schauspielerische Leistung von Sir Anthony Hopkins. Bisher war er in meinen Augen einer der Schauspieler die alles gut machen was sie angehen - nun hier wurde ich eines besseren belehrt.

Auch Benicio del Toro hat hier einen seiner schlechteren Filme erwischt - mehr als ruhig sprechen und böse gucken muss er aber auch nicht.

Die Atmosphäre ist okay, insgesamt ist der ganze Film okay, versteht mich nicht falsch. Nur ist hier wirklich rein gar nichts, was nicht schon in sämtlichen weiteren Werwolffilmen vorkam. Das Finale ist auch nicht spannend genug. So bleibt Wolfman ein Film für einen Abend - wird aber schnell vergessen sein.

War diese Kritik hilfreich?
7 von 9 Besuchern fanden diese Kritik hilfreich.
 
zelluloid - Navigationselement
WERBUNG
Kurz-Link zu dieser Seite: http://zel.lu/k574
foyer | charts | filmnews | kinostarts | kinoprogramm
kritiken | heimkino | directory | background
 
zelluloid.de • ©1998-2017 Denis Hoffmann & Alexander Jachmann
 
SitemapImpressuminfo@zelluloid.de
Hinweise zum DatenschutzNutzungsbedingungen